19. Mai 2019 - Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen wir uns bereits um 8 Uhr in der Frühe, um zum Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs aufzubrechen. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr in Dörnten bei Liebenburg statt. Knapp zwei Monate hatten wir uns intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Nicht zuletzt, weil es für den Großteil von uns die erste Teilnahme am Bundeswettbewerb war.

Gegen 10 Uhr eröffnete der Kreis-Jugendfeuerwehrwart Martin Butzlaff den Kreisentscheid mit ein paar kurzen Worten und einem Grußwort des Bürgermeisters Alf Hesse. Im Anschluss ging es nach Startnummern nach und nach auf die Bahnen. Wir hatten die Startnummer 14, von 15 möglichen, gezogen und waren daher erst spät dran und konnten so bei den anderen Wettbewerbsgruppen zuschauen. Relativ schnell wurde uns klar, dass es im vorderen Bereich der Platzierungen sehr eng werden könnte und wir uns umso mehr bemühen mussten. Und das zeigte unsere Gruppe dann auch direkt im 400m Staffellauf, dem sogenannten B-Teil. Dabei mussten alle neun Mitglieder der Gruppe eine Strecke zwischen 40m und 50m laufen und dabei einige feuerwehrtechnische Aufgaben absolvieren. Zum Beispiel das Aufrollen eines Schlauches, anlegen von Schutzkleidung oder Knoten. Wir schafften eine Punktlandung bei der Zeit von 2:20min, was bisher bei keinem Übungsdienst geschafft wurde. So startete der Wettbewerb für uns sehr gut. Die 20 Fehlerpunkte für nicht richtig angelegte Schutzkleidung bei Läufer 5 waren da schon ziemlich ärgerlich, aber brachten niemanden aus der Ruhe.
Als vorletzte Gruppe starteten wir im Anschluss in den A-Teil. Dort gilt es einen Löschangriff mit drei Strahlrohren von einem Hydranten aus aufzubauen. Auch bei dieser Aufgabe wuchsen die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr über sich hinaus und legten einen fast fehlerfreien Durchgang ab. Statt der fünf bis sechs Fehler am Wassergraben gab es einen einzigen. Und auch beim Knoten lief es gut, so dass am Ende eine Gesamtpunktzahl von 1354 Punkten erreicht werden konnte.

Vor der Siegerehrung stieg die Anspannung bei uns dann noch einmal so richtig an. Viel wurde gerechnet und vermutet, doch mit dem Ergebnis hatte noch keiner so richtig gerechnet. Als der vierte Platz bekannt gegeben wurde und unser Name noch nicht gefallen war stieg die Aufregung noch einmal mächtig empor. Denn in diesem Moment war klar, dass wir uns für den Bezirksentscheid in Hann. Münden qualifiziert hatten. Jetzt stand nur noch die Frage im Raum, welcher Platz es letztendlich werden würde. Und es wurde der dritte Platz! Die Freude war bei uns allen riesig. Mit breitem Grinsen holten wir uns verdient unsere Medaillen, Urkunde und den Pokal ab. Im Anschluss stellte sich heraus, dass wir die erste Jugendfeuerwehr aus der Stadt Goslar sind, die eine solche Platzierung beim Bundeswettbewerb erreicht hat. Wir sind überglücklich!

Vormerken: Am 23. Juni 2019 findet der Bezirkswettbewerb in Hann. Münden auf der Sportanlage Rattwerder, Fährweg 28 in 34346 Hann. Münden statt. Wir würden uns freuen, wenn wieder so viele Eltern, Freunde und Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, wie beim Kreisentscheid, mit dabei sind. Und auch ein riesiges Dankeschön an unsere drei Joker, die zwar nicht zum Einsatz kamen, aber trotzdem die Gruppe auf dem gesamten Weg begleitet haben. Ihr seid genauso wichtig und ein Teil vom Team, wie jeder andere.

Mädels? Jungs? Eure Betreuer sind mega stolz auf euch!

 

Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019
Kreiswettbewerb 2019

 

Notruf

Die Feuerwehr Oker ist eine Freiwillige Feuerwehr und nicht durchgehend besetzt. Einen Notfall melden Sie bitte immer unter der Telefonnummer 112

Werde unser Fan!

Schneller informiert und nichts mehr verpassen mit unserer Facebook Seite - Gefällt mir

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Oker
Jugendfeuerwehr
Hüttenstraße 2a
38642 Goslar
E-Mail

Scroll to top
Um Ihren Aufenthalt auf unseren Webseiten so komfortabel wie möglich zu machen möchten wir Cookies einsetzen. Dürfen wir Cookies in ihrem Browser ablegen?
Was Cookies sind, wie wir Cookies verwenden und wie Sie das Speichern von Cookies grundsätzlich verhindern können erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Akzeptieren Ablehnen